Mondfinsternisse

Bei einer Mondfinsternis (engl. lunar eclipse) läuft der Mond durch den von der Erde geworfenen Schatten und wird deshalb nicht mehr oder nur noch teilweise von der Sonne voll beleuchtet. Dieses astronomische Ereignis tritt nur bei Vollmond ein und auch nur dann, wenn der Mond sich in der Nähe eines Mondknotens befindet, was ungefähr bei jedem sechsten Vollmond der Fall ist. In der Astronomie werden nicht nur solche Ereignisse als Mondfinsternisse bezeichnet, bei denen der Mond vom Kernschatten der Erde teilweise oder ganz bedeckt wird, sondern auch die eher unauffälligen Ereignisse, bei denen der Halbschatten durchlaufen wird. Das Eintreten eines Monds (nicht nur Erdmond) in den Schatten eines Planeten wird Immersion genannt.

Bildergalerie zur partiellen Mondfinsternis 2019
Astroinfo | Astrofotografie

Bildergalerie zur partiellen Mondfinsternis 2019

Am Abend des 16. Juli bis in die Nacht zum 17. Juli 2019 konnten wir am leichtbewölkten Südhimmel von Eisingen in Unterfranken eine partielle Mondfinsternis beobachten. Unsere Fotostrecke zur Finsternis beginnt um 21:13 Uhr mit dem Sonnenuntergang und endet um 00:27 Uhr, eine gute halbe Stunde vor dem Ende der partiellen Phase.

Partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019
Astroinfo | Astrofotografie

Partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019

Um 22:02 Uhr MESZ beginnt der Mond langsam in den Kernschatten der Erde einzutauchen – dann ist auch die bürgerliche Dämmerung zu Ende gegangen – und er steht jetzt von Hamburg bis zur Zugspitze nur wenige Grad über dem Horizont. Erst ab Mitte der Finsternis, ab 23:31 Uhr MESZ, hat er – je nach geographischer Breite des Standorts – eine akzeptable Höhe zwischen 8 und 15 Grad erreicht. Rund zwei Drittel des Vollmonddurchmessers befinden sich nun in der Kernschattenzone.

Bildergalerie zur totalen Mondfinsternis 2019
Astroinfo | Astrofotografie

Bildergalerie zur totalen Mondfinsternis 2019

In den frühen Morgenstunden des 21. Januar 2019 konnten wir am Westhimmel von Eisingen in Unterfranken eine wunderschöne totale Mondfinsternis beobachten. Unsere Fotostrecke beginnt um 04:03 Uhr während der Halbschattenfinsternis und endet um 06:42 Uhr, mit dem Verschwinden des Mondes hinter Wolken.

Partielle Mondfinsternis am 7. August 2017
Astroinfo | Astrofotografie

Partielle Mondfinsternis am 7. August 2017

Die partielle Mondfinsternis am vergangenen Montag war eine ganz besondere. Zum einen konnten wir an unserem Beobachtungsort in Eisingen nur das Ende der Finsternis nach dem Mondaufgang beobachten, zum anderen war es für uns die erste Mondfinsternis, die wir am noch hellen Himmel beobachtet haben.

Halbschattenfinsternis am 10./11. Februar 2017
Astroinfo | Astrofotografie

Halbschattenfinsternis am 10./11. Februar 2017

In der Nacht vom Freitag, 10. auf Samstag, 11. Februar 2017 ereignete sich eine Halbschattenfinsternis des Mondes. Gut zwei Stunden vor Beginn der Finsternis hatten wir an unserem Beobachtungsort noch leichten Schneefall. Während der gesamten Finsternis war es dann aber wolkenfrei.