Kometen

Komet C/2020 F3 (NEOWISE) am 12. Juli 2020 um 02:39 Uhr am Nordosthimmel von Eisingen

In den frühen Morgenstunden des 10. Juli 2020 haben wir uns an unserem Wohnort Eisingen auf die Suche nach dem Kometen C/2020 F3 (NEOWISE) gemacht. Am gewählten Beobachtungsort wehte ein leichter Wind und mit 20 Grad war es selbst im T-Shirt noch recht angenehm. Anfangs waren wir enttäuscht, da der Himmel kurz nach 03:30 Uhr recht wolkenverhangen war und das Licht des am Südwesthimmel stehenden Mondes scheinbar störte.

Komet 46P/Wirtanen am 13. Dezember 2018 um 00:26 Uhr

Am 16. Dezember 2018 wird der Komet 46P/Wirtanen der Erde besonders nahe kommen und in 0,0781 AE an der Erde vorbeifliegen. Das entspricht ungefähr 11.680.000 Kilometer bzw. die ca. 30fache Entfernung von der Erde zum Mond. Seine scheinbare Helligkeit könnte bis zu 3 mag erreichen.

Position des Kometen C/2013 US10 (Catalina) am 6. Februar 2016 um 23:22 Uhr

In der Nacht vom 6. auf den 7. Februar 2016 bot sich uns wieder einmal die in diesem Jahr recht seltene Gelegenheit, einen fast wolkenlosen Himmel anzutreffen. Es gelang uns sogar, den Kometen Catalina (C/2013 US 10) ohne Teleskop zu fotografieren.

Heute Morgen haben wir uns das erste Mal mit dem Kometen C/2013 US10 (Catalina) befasst. Uns war bewusst, dass aufgrund des Mondlichts die Voraussetzungen für eine Beobachtung nicht einfach waren.

Komet C/2014 Q2 (Lovejoy) am 15. Januar 2015 um 00:35 Uhr

Die Wetterbedingungen im Januar 2015 waren in der Region Mainfranken bisher alles andere als günstig. Die Sonne schien nur an zwei Tagen und am Abend war der Himmel bereits wieder bedeckt. Wir hatten so gut wie keinen Tag ohne kräftige Windböen.

Sonnenbeobachtung mit geschütztem 8 Zoll Schmidt-Cassegrain Teleskop

Am 17. August 2014 entdeckte der australische Amateurastronom Terry Lovejoy mit seinem 8 Zoll Schimdt-Cassegrain Teleskop den Kometen als 15 mag helles Objekt im Sternbild Hinterdeck (Puppis). Wir setzen für unsere astronomischen Beobachtungen seit Januar 2007 ein baugleiches Teleskop ein.

Komet Panstarrs am 19. März 2013 um 19:48 Uhr am Westhimmel

Tagelang hatten wir von unserem Standort Eisingen aus versucht, den Kometen Panstarrs zu beobachten. Bis einschließlich 14. März 2013 hatten wir keine Chance. Jedes Mal schob sich zur günstigsten Beobachtungszeit eine dicke Wolkendecke vor den Westhimmel und so blieb unser Vorhaben nur ein Wunschgedanke.

7/7

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen