Kometen

Ein Komet oder auch Schweifstern genannt, ist ein kleiner Himmelskörper von einigen Kilometern Durchmesser. Nähert er sich auf seiner Bahn der Sonne, entsteht eine durch Ausgasen erzeugte Koma. Meistens entwickelt er dabei auch einen leuchtenden Schweif. Etwa zwei Drittel der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Wissenschaftler vermuten, dass das Wasser von Kometen stammt. Diese Klumpen aus Eis und Staub bildeten sich ursprünglich am Rand des Sonnensystems. Als sich die Erde dann langsam abkühlte, wurde der Dampf wieder zu flüssigem Wasser.

20 Jahre Astrofotografie aus Eisingen
|

20 Jahre Astrofotografie aus Eisingen

Artur Schmitt, Fotoamateur, Musiker und Hobbyastronom aus Eisingen, stellt in seinem neuesten YouTube Video vom 14. März 2023 einen Teil seiner schönsten Astrofotos aus den Jahren 2004 bis 2023 vor. Alle Bilder wurden in Eisingen in Unterfranken aufgenommen, die meisten davon auf der Terrasse und auf dem Balkon des Fotografen.

Komet C/2022 E3 (ZTF) und Mars am 10. Februar 2023

Komet C/2022 E3 (ZTF) und Mars am 10. Februar 2023

Am Freitag, dem 10. Februar 2023 war es an unserem Beobachtungsort in Eisingen den ganzen Tag über bewölkt. Nach 20:30 Uhr riss die Wolkendecke auf und der Himmel zeigte sich wolkenlos. Wir nutzten die Gelegenheit für unsere vierte Beobachtung des Kometen C/2022 E3 (ZTF). Wie in unserem Hauptbeitrag bereits angekündigt, zieht der Komet vom 10. auf den 11. Februar 2023 am Planeten Mars vorbei.

Unsere dritte Beobachtung des Kometen C/2022 E3 (ZTF)

Unsere dritte Beobachtung des Kometen C/2022 E3 (ZTF)

Am 8. Februar 2023 haben wir zwischen 22 Uhr und 23 Uhr bei minus 3 Grad warm eingepackt unsere dritte Beobachtung des Kometen durchgeführt. Aufgrund der Nähe des Sternbildes Orion, haben wir anschließend noch den Gürtel des Orion und den Orionnebel (M 42) fotografiert.

Unsere zweite Beobachtung des Kometen C/2022 E3 (ZTF)

Unsere zweite Beobachtung des Kometen C/2022 E3 (ZTF)

Insgesamt 10 Tage mussten wir uns gedulden, bis sich uns in Eisingen die zweite Gelegenheit bot, den Kometen C/2022 E3 (ZTF) wieder zu sehen. Am 29. Januar 2023 war es entgegen aller Erwartungen und Wettervorhersagen fast den ganzen Tag über sonnig. Am Abend verschwanden sogar die letzten Wolkenreste. Erst gegen Mitternacht zog der Himmel wieder zu.

Komet C/2022 E3 (ZTF) über Mainfranken

Komet C/2022 E3 (ZTF) über Mainfranken

C/2022 E3 (ZTF) ist ein langperiodischer Komet, der am 2. März 2022 von der Zwicky Transient Facility (USA) im Sternbild Adler in einer Entfernung von 4,3 AE (rund 650 Millionen Kilometer) von der Sonne entdeckt wurde. Fachleute schätzen, dass der Komet von etwa Mitte Januar 2023 bis Mitte Februar 2023 im Fernglas gut zu sehen sein wird; von sehr dunklen Standorten aus möglicherweise auch mit bloßem Auge. Dieser Beitrag beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die Informationen wurden zuletzt am 16. Februar 2023 aktualisiert.

Lander Philae und Rosetta am Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko

Lander Philae und Rosetta am Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko

Nach Jahren der Detektivarbeit haben europäische Wissenschaftler der ESA-Mission Rosetta jetzt auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko die Stelle finden können, an der das Landemodul Philae am 12. November 2014, überwacht aus dem Philae-Kontrollzentrum des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), seinen zweiten und vorletzten Bodenkontakt hatte, ehe es 30 Meter weiter endgültig zum Stillstand kam.

Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über Mainfranken
|

Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über Mainfranken

Am 3. Juli 2020 hat Komet Neowise seinen nächsten Punkt zur Sonne erreicht. Seitdem entfernt er sich wieder von unserem Zentralgestirn. Seine größte Annäherung an die Erde erreichte der Komet am 23. Juli 2020. Nur 0,69 astronomische Längeneinheiten (AE) war er an dem Tag von der Erde entfernt. Das sind rund 103 Millionen Kilometer.