Pflanzen

Garten- und Pflanzenbilder von Artur Schmitt – www.pflanzengalerie.de

Das Wetter in Deutschland im April 2024

Das Wetter in Deutschland im April 2024

Vom Sommer in den Winter und wieder zurück, das bot der diesjährige April. Zum Start in den Monat wurde der Natur ein richtiger Booster verpasst, denn aus nordafrikanischen Gefilden wurde eine sehr warme Luftmasse nach Deutschland geführt. Zur Monatsmitte kam es dann, unter anderem im Zusammenhang mit einer sehr gut ausgebildeten Kaltfront, zu einem deutlichen Wetterumschwung. Zum Monatsende kam dann der Frühling mit wieder höheren Temperaturen zurück.

Typisches Aprilwetter
| |

Typisches Aprilwetter

Am Nachmittag des 18. April 2024 gab es in Eisingen in Unterfranken ein Gewitter. Kurz darauf setzte Graupelschauer ein, der unseren Garten schnell in eine kleine Winterlandschaft verwandelte. Als Gartenbesitzer sind wir dann besonders um unsere Pflanzen besorgt.

Weinlese 2023 – Fränkische Winzer ziehen Bilanz
|

Weinlese 2023 – Fränkische Winzer ziehen Bilanz

Das Weinjahr 2023 brachte den fränkischen Winzern sowohl viel Sonne als auch viel Regen. Auf einen allgemein eher zu warmen Winter und ein eher kühles Frühjahr folgte ein optimaler Blüteverlauf im Juni. Im Juli kam es durch Hitzeperioden mit Spitzen um 40 Grad Celsius zu Trockenstress im Weinberg. Junge Rebanlagen benötigten Bewässerung, ältere Rebanlagen konnten sich aufgrund ihrer tiefen Wurzeln gegen die Trockenheit behaupten. Nach der Trockenperiode folgten hohe Niederschläge. Die kühlen Nächte vor Lesebeginn sorgten für gute Aromenausprägungen in den Weinen.

Gewächshaus EDEN ISS zurück in Bremen

Gewächshaus EDEN ISS zurück in Bremen

Das Antarktis-Gewächshaus EDEN ISS des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist zurück in Bremen nach fünf Jahren auf dem siebten Kontinent in Eis, Kälte und Polarnacht. Zahlreiche Aussaaten mit Ernten von insgesamt rund einer Tonne frischem Gemüse für die Forschung und die Versorgung der Überwinterungscrews der Neumayer-Station III des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), hat das Gewächshaus geleistet.

Unser Schlangenkaktus ist über 100 Jahre alt
|

Unser Schlangenkaktus ist über 100 Jahre alt

Die zwei Exemplare unseres Schlangenkatus (Aporocactus flagelliformis) können Geschichte schreiben. Aufgewachsen sind sie in Goßmannsdorf am Main, möglicherweise schon vor der Weimarer Republik. Sie haben mindestens einen Weltkrieg hinter sich. Sie sind ein Geschenk meiner Mutter, Gerda Schmitt, geb. Gehling, für unser neues Zuhause. Gerda Schmitt wurde am 10. Juni 1923 geboren und starb am 13. September 2018 im gesegneten Alter von 95 Jahren. Heute, am 10. Juni 2023, ist ihr 100. Geburtstag.