Venus

Zunehmender Mond mit Erdlicht am 16. Juni 2018 um 22:43 Uhr nahe bei Venus am Westhimmel

Mond zieht am 16. Juni 2018 an Venus vorbei

Am 16. Juni 2018 konnte man in der Abenddämmerung am Westhimmel die Sichel des zunehmenden Mondes mit Erdlicht links der hell strahlenden Venus bewundern.

Fast im Zenit passiert die ISS den Asterismus Großer Wagen am 1. Juni 2018 um 22:24 Uhr

Am 6. Juni startet Alexander Gerst zum zweiten Mal zur Internationalen Raumstation ISS

Am 1. Juni 2018, dem meteorologischen Sommeranfang, konnten wir von Eisingen aus wieder einmal einen ganz tollen Überflug der Internationalen Raumstation ISS beobachten.

Schmale Mondsichel und Planet Venus am 17. April 2018 um 21:05 Uhr

Sehr schmale Mondsichel und Venus

Am 17. April 2018 konnten wir etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang die sehr schmale Mondsichel erstmals nach Neumond am Westhimmel von Eisingen zusammen mit dem Planeten Venus beobachten.

Venus und Merkur am 7. März 2018 um 18:59 Uhr am Westhimmel

Merkur im März 2018 am Abendhimmel

Der Planet Merkur bietet um die Monatsmitte die einzige günstige Abendsichtbarkeit im Jahr 2018. Am 15. März erreicht er seine größte östliche Elongation von der Sonne.

Planet Venus am 23. Februar 2018 um 18:24 Uhr in der Abenddämmerung tief am Westhimmel

Venus ist seit Mitte Februar wieder Abendstern

Seit gut einer Woche kann man den Planeten Venus in der Abenddämmerung am Westhimmel beobachten. Venus ist nun wieder Abendstern. Sie ist allerdings noch längst kein auffälliges Himmelsobjekt.

Schmale Sichel der Venus am 16. März 2017 um 19:12 Uhr

Abschied von Venus als Abendstern

Heute Abend haben wir uns von Venus verabschiedet. Nur noch wenige Tage ist sie als Abendstern am Westhimmel zu sehen. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) schwächt sich der Hochdruckeinfluss allmählich ab. Am Freitag leitet die Kaltfront eines zum Nordkap ziehenden Tiefs ein nasses und kühles Wochenende ein.

Abendstern Venus am 9. März 2017 um 19:58 Uhr

Venus verabschiedet sich bald vom Abendhimmel

Noch eine Woche lang kann man die helle Venus am fast dunklen Westhimmel als Abendstern bewundern. Gegen Ende des Monats verschwindet sie dann ganz vom Abendhimmel und taucht als Morgenstern vor dem Sonnenaufgang am Osthimmel auf.

Uranus und Mars am 26. Februar 2017 um 19:50 Uhr

Mars zieht nahe an Uranus vorbei

Am 26. Februar 2017 bot sich dem Betrachter eine gute Gelegenheit, auf recht einfache Weise den lichtschwachen Planeten Uranus zu beobachten. In einem Abstand von nur 35 Bogenminuten zog der rötliche Mars an dem grünlichen Uranus vorbei.

Sichel der Venus am 25. Februar 2017 um 18:27 Uhr

Die Sichel der Venus am 25. Februar 2017

Nach dem heutigen Sonnenuntergang haben wir uns die strahlende Venus als Beobachtungsobjekt ausgesucht. Beim Blick durch das Teleskop zeigt sich der Abendstern seit einigen Tagen als schöne Sichel. Obwohl es recht windig und zwischendurch auch bewölkt war, hat es sich gelohnt, das Teleskop aufzubauen.