Wetterphänomene

Gewitter, Stürme, Starkregen, Schnee, Hagel, Blitze, einschließlich der Phänomene der atmosphärischen Optik, wie Regenbogen, Halos, irisierende Wolken, Höfe und Kränze, Dämmerung, Abend- und Morgenröte geben uns die Chance zur Aufnahme prächtiger und mitunter seltener Wetterbilder.

Beeindruckende Wolken, die man nicht jeden Tag sieht
Wetterphänomene

Beeindruckende Wolken, die man nicht jeden Tag sieht

Den ganzen Tag über herrschte bei uns Aprilwetter. Kurze Regenschauer gingen über in minutenweisen Sonnenschein. Dann wehte zwischendurch ein kräftiger Wind und brachte den nächsten Guss von oben. Das zog sich so den ganzen Tag bis zum Abend hin, bis sich ein Ungetüm von Wolkengebilde aus Richtung Südwesten unserem Wohnort näherte.

Sommer 2016 wo bleibst Du denn?
Wetterphänomene

Sommer 2016 wo bleibst Du denn?

Dicke Wolken am Himmel, kurze Regenschauer begleitet von teils heftigen Gewittern. Seit Wochen immer wieder das gleiche Bild und keine Besserung in Aussicht, so zeigte sich schon der Frühling und der meteorologische Sommeranfang hat daran nichts geändert. Ein Unwetter löst das nächste ab.

Vergeblicher Kampf der Sonne gegen Gewitterwolken
Wetterphänomene

Vergeblicher Kampf der Sonne gegen Gewitterwolken

Wir haben aufgehört, die Unwetterwarnungen zu zählen, die der Deutsche Wetterdienst (DWD) in den vergangenen zwei Wochen herausgegeben hat. Für heute Abend musste in unserer Region erneut vor heftigen, lokalen Gewittern, verbunden mit Starkregen gewarnt werden. An unserem Beobachtungsort sind sie vorbeigezogen, ohne gefährlich zu werden.

Wetteraussichten für das erste Juniwochenende
Wetterphänomene

Wetteraussichten für das erste Juniwochenende

Nebel am Morgen und Starkregen am Nachmittag, so zeigte sich heute das Wetter in Eisingen. Auch für das Wochenende sind die Wetteraussichten nach den Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) alles andere als rosig.

Land unter in Mainfranken
Mainfranken | Wetterphänomene

Land unter in Mainfranken

Starkregen, Hagel und schwere Gewitter sorgten in der Nacht auf Montag bei Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und THW für hunderte Einsätze. Bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken gingen vor Mitternacht im Sekundentakt die Notrufe ein. Verletzte gab es laut Angaben der Polizei nicht.

Sonnenfleck AR 2546 und Grüner Strahl
Wetterphänomene

Sonnenfleck AR 2546 und Grüner Strahl

Gegen 20:40 Uhr, gut eine Viertelstunde vor Sonnenuntergang, konnte man die Sonne und die beiden Sonnenfleckengruppen AR 2546 und AR 2544 dank einiger Wolken mit der ungeschützten Kamera aus der Hand heraus fotografieren. Erstmals ist uns am oberen Rand der Sonne eine Grünfärbung aufgefallen.

Blitzeinschlag live miterlebt
Wetterphänomene

Blitzeinschlag live miterlebt

Die Blitze beim Gewitter am heutigen Nachmittag schlugen so schnell ein, dass man ihre Form mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmen konnte. Tagsüber ist es ohnehin nicht gerade einfach, Blitze zu fotografieren.

22°-Ring schmückt die Sonne
Wetterphänomene

22°-Ring schmückt die Sonne

Heute Nachmittag bildete sich gegen 16:00 Uhr am Südwesthimmel ein vollständiger 22°-Ring um die Sonne. Dieser Ring wird auch kleiner Ring genannt. Er ist die häufigste Haloerscheinung.

Der April verabschiedet sich winterlich
Wetterphänomene

Der April verabschiedet sich winterlich

Am Ende des Monats zeigt sich der April so, wie wir ihn von früheren Jahren her kennen, äußerst wechselhaft. In den vergangenen neun Jahren verlief er oft sommerlich. Ende April 2007 erinnern wir uns an hochsommerliche 28 °C. Davon sind wir heute weit entfernt.

Zunehmender Mond mit prächtigem 22°-Ring
Wetterphänomene

Zunehmender Mond mit prächtigem 22°-Ring

Stundenlang konnte man in der Nacht vom 18. auf 19. Februar in Mainfranken einen auffallenden Ring um den zu 85% beleuchteten, zunehmenden Mond beobachten, der sich im Sternbild Zwillinge befand. Aufgefallen ist uns das Mondhalo bereits gegen 19:00 Uhr.