Wetterphänomene

Gewitter, Stürme, Starkregen, Schnee, Hagel, Blitze, einschließlich der Phänomene der atmosphärischen Optik, wie Regenbogen, Halos, irisierende Wolken, Höfe und Kränze, Dämmerung, Abend- und Morgenröte geben uns die Chance zur Aufnahme prächtiger und mitunter seltener Wetterbilder.

Kondensstreifen unterhalb irisierender Wolken
Wetterphänomene

Kondensstreifen unterhalb irisierender Wolken

Am Abend des 8. Juni 2017 konnten wir an unserem Beobachtungsort wieder wunderschöne, farbenprächtige, irisierende Wolken beobachten. Ihre Höhe kann man ungefähr erahnen. Den Schatten eines in großer Höhe fliegenden Flugzeugs konnten wir unterhalb der Wolken sehen.

Erster Hitzerekord 2017 – Nachts schwere Gewitter
Mainfranken | Wetterphänomene

Erster Hitzerekord 2017 – Nachts schwere Gewitter

Am 29. Mai 2017 gab es in der Region Mainfranken mit 31 °C den ersten Hitzerekord dieses Jahres. Am Spätnachmittag bildeten sich erste harmlose Gewitterwolken. Am Abend konnten wir den zunehmenden Mond noch bis etwa 23 Uhr hinter dünnen Schleierwolken beobachten. Gegen 00:30 Uhr zogen dann von Baden-Württemberg her die ersten Gewitter auf.

Erd- und Wolkenblitze zieren den Nachthimmel
Wetterphänomene

Erd- und Wolkenblitze zieren den Nachthimmel

Vergangene Nacht nutzten wir wieder einmal die Gelegenheit, Erd- und Wolkenblitze während eines Gewitters zu fotografieren. Die Gewitter begannen schon weit vor Mitternacht, aber erst zwischen 02:30 Uhr und 04:00 Uhr boten sich uns nahezu im Minutentakt beste Möglichkeiten für gute Aufnahmen.

Die hohe Kunst der Fotografie irisierender Wolken
Wetterphänomene

Die hohe Kunst der Fotografie irisierender Wolken

Oft haben wir sie an unserem Standort beobachtet und fotografiert. In mehreren Beiträgen im Blog wurden sie vorgestellt und beschrieben, die farbenprächtigen irisierenden Wolken. Gestern Abend konnten wir zum ersten Mal in diesem Jahr für wenige Minuten einige lohnenswerte Exemplare bewundern und aufnehmen.

Lokales Gewitter und amtliche Wetterwarnung des DWD
Wetterphänomene

Lokales Gewitter und amtliche Wetterwarnung des DWD

Letztes Jahr im Juli hat der DWD sein Warnsystem bis auf Gemeindeebene ausgeweitet und damit die Qulaität seiner Warnungen deutlich verbessert. Einen Monat später gab der DWD die neue Version seiner WarnWetter-App heraus. Damit wurde nach der Internetwarnseite nun auch die App auf Warnungen für Gemeinden umgestellt. Eine tolle Sache, wie wir finden.

Aktuelle Wetterlage erschwert die Himmelsbeobachtung
Wetterphänomene

Aktuelle Wetterlage erschwert die Himmelsbeobachtung

Ein umfangreiches Höhentief über Mittel- und Westeuropa gestaltet das Wetter in Deutschland kühl und wechselhaft. Das wirkt sich auch auf unsere Beobachtung astronomischer Ereignisse aus. Schwere Unwetter über Unterfranken haben gestern zahlreiche Keller und Straßen überflutet. Die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk (THW) befanden sich im Dauereinsatz.

Winterwetter in der zweiten Aprilhälfte
Wetterphänomene

Winterwetter in der zweiten Aprilhälfte

Mit 8 °C war es heute Nachmittag (Ostersonntag) recht frisch. In den kommenden Tagen werden laut dem DWD die Temperaturen noch weiter sinken und es muss auch im Flachland mit Schnee, Graupelschauern und Frost gerechnet werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte deshalb seine Kübelpflanzen im Außenbereich schützen.

Nicht vielversprechend – Osterwetter 2017
Wetterphänomene

Nicht vielversprechend – Osterwetter 2017

Unser Foto zeigt die untergehende Sonne am Abend des Karfreitags um 19:52 Uhr. Der Hochdruckeinfluss schwächt sich jedoch ab. Am Samstag greift die Kaltfront eines von Dänemark zur südlichen Ostsee ziehenden Tiefs auf Bayern über.

Welttag der Meteorologie 2017
Wetterphänomene

Welttag der Meteorologie 2017

Wie jedes Jahr steht der 23. März, der Welttag der Meteorologie, unter einem besonderen Thema, vorgegeben von der Internationalen Organisation für Meteorologie in Genf (WMO). Diesmal geht es um Wolken und ihre Bedeutung für Wetter und Klima. Wolken haben die Fantasie unserer Vorfahren schon immer beflügelt. Schließlich verhießen sie meist Regen und gute Ernten, manchmal…

Astronomischer Frühlingsanfang
Wetterphänomene

Astronomischer Frühlingsanfang

Heute beginnt um 11:28 Uhr der astronomische Frühling. Laut der Wettervorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll es in Bayern zunächst noch viele Wolken geben. Vor allem im nördlichen Franken kann es etwas regnen, während es am Nachmittag im Alpenvorland sonnig und mild sein wird. Vor zwei Jahren sah es in unserer Region ganz anders aus,…