Wetterphänomene

Gewitter, Stürme, Starkregen, Schnee, Hagel, Blitze, einschließlich der Phänomene der atmosphärischen Optik, wie Regenbogen, Halos, irisierende Wolken, Höfe und Kränze, Dämmerung, Abend- und Morgenröte geben uns die Chance zur Aufnahme prächtiger und mitunter seltener Wetterbilder.

Nach dem Regen
Wetterphänomene

Nach dem Regen

Nach einem kräftigen Regenschauer kann sich die Natur selbst mitten im Sommer herbstlich zeigen.

Haupt- und Nebenregenbogen
Wetterphänomene

Haupt- und Nebenregenbogen

Die Farben des Regenbogens entstehen durch Brechung des Sonnenlichts in den Wassertropfen. So wie in einem Prisma wird es wellenlängenabhängig unterschiedlich stark abgelenkt.

Alexanders dunkles Band
Wetterphänomene

Alexanders dunkles Band

Auf unserem Foto erkennt man oberhalb des kräftigen Hauptregenbogens einen deutlich schwächeren Nebenregenbogen mit umgekehrter Farbfolge. Der zwischen dem Haupt- und dem Nebenregenbogen sichtbare Himmel erscheint merklich dunkler. Dieses dunkle Band wird zu Ehren Alexander von Aphrodisias als Alexanders dunkles Band bezeichnet. Der antike Philosoph, der um 200 n. Chr. lebte, hat den Doppelbogen als…

Übergang von der bürgerlichen zur nautischen Dämmerung
Wetterphänomene

Übergang von der bürgerlichen zur nautischen Dämmerung

Im Dämmerungsverlauf lassen sich drei aufeinanderfolgende Phasen unterscheiden: die bürgerliche Dämmerung, bei der Lesen im Freien noch möglich ist, die nautische Dämmerung, bei der Horizont und einige Sterne sichtbar sind und die astronomische Dämmerung, die bis zur maximalen Dunkelheit in die tiefe Nacht reicht.

Regenbogen mit schwachem Nebenregenbogen
Wetterphänomene

Regenbogen mit schwachem Nebenregenbogen

Der Regenbogen ist ein atmosphärisch-optisches Phänomen, das als kreisbogenförmiges, farbiges Lichtband in einer von der Sonne beschienenen Regenwand oder -wolke wahrgenommen wird.